Über mich

 Dr. med. Michael Foti 

Dr. med. Michael Foti

Seit rund 20 Jahren arbeite ich mit Menschen.

Als Physio- und Manualtherapeut begann ich zunächst rein strukturell die unterschiedlichsten Beschwerden oder Symptome von Patienten am Bewegungsapparat zu behandeln.

“Dank” einer Zwangspause auf Grund einer schweren Sportverletzung, studierte ich anschließend Medizin und ab dem 2. Semester parallel Osteopathie.

Nach Abschluss dieser drei Berufsausbildungen im Jahr 2005 sammelte ich zunächst Erfahrungen in einer urologischen Abteilung eines Krankenhauses.

Im Jahre 2007 ließ ich mich in eigener Praxis nieder und arbeite seitdem schwerpunktmäßig in der Osteopathie. Mit großer Freude und Enthusiasmus bildete ich in Folge an einer großen europäischen Academy angehende Osteopathen aus.

Den Menschen als Ganzes und nicht nur strukturell oder mechanisch funktionell zu betrachten ist eines der Grundprinzipien in der Osteopathie. Die psychisch-emotionalen und energetisch-seelischen Aspekte zu hinterfragen ist meiner heutigen Ansicht nach unabdingbar für einen Arzt oder Therapeuten, der den Anspruch hat, den Menschen als Ganzes zu erfassen bzw. diesen tiefgreifend unterstützen zu können, sich selbst zu heilen.

Im Laufe der letzten Jahre entwickelte ich so meine eigene Art, Osteopathie auszuüben. Die Verbindung der klassischen Osteopathie mit der Arbeit mit dem Wesenskern nenne ich heute VegetoOsteopathie, in Anlehnung an die von Wilhelm Reich entwickelte Therapieform.

Mein Ziel ist, die neue Art der holistischen medizinischen Sicht- und Arbeitsweise weiter zu ergründen, den verantwortlichen Institutionen im Gesundheitswesen den Nutzen dieser Arbeit für den Einzelnen und die Gesellschaft nahe zu bringen, interessierte Menschen in dieser Kunst zu heilen auszubilden sowie selbige den Patienten flächendeckend zugänglich zu machen. 

 
Anmelden